• Home  / 
  • Technik
  •  /  Wie steht es um die Sicherheit von Cloud Storage?

Wie steht es um die Sicherheit von Cloud Storage?

Cloud Storage

Die Digitalisierung ist mittlerweile überall und jeder Zeit zu spüren. Für Privatpersonen ist vor allem Cloud Computing Teil des alltäglichen Lebens im 21. Jahrhundert. Bilder werden per W-LAN in der Home-Cloud gespeichert, Dateien werden über die Online-Variante an Freunde geschickt. Die weitreichende Verbreitung bringt jedoch ein großes Problem mit sich: Die Sicherheit der Daten. Wie steht es um die Privatsphäre der Nutzer und die Verschlüsselung der Dateien?

Vor allem Unternehmen müssen sich sicher sein

Nicht nur Privatpersonen nutzen Cloudsysteme. Für Unternehmen hat es ebenfalls enorme Vorteile: kostengünstig und flexibel steht die Cloud teuren, lokal implementierten Hardware-Systemen gegenüber. Sensible Daten sind dadurch Risiken ausgesetzt.

Damit die Cloud zu 100 Prozent akzeptiert wird ist besonders die Sicherheit in der IT-Architektur von enormer Wichtigkeit. Die Lösung lehnt ein wenig an das System der Blockchain an. So wird nicht zwangsläufig ein ausgewählter Zugriff von wenigen Personen als sicher gesehen, sondern die Transparenz der Datenbewegung.

Das heißt, dass eine granulare Kontrolle über die Dateibewegung auf der Grundlage von Browser- und Betriebssystemereignisse mit Dateifreigabe und Cloud-Standort eingesetzt wird. Außerdem müssen spezielle Datenschutzmaßnahmen mit der jeweiligen Cloud kompatibel sein, um hausinterne Richtlinien auch in der Cloud zu implementieren.

Jede Datei muss vor dem Herunterladen verschlüsselt werden. Zu diesem Prozess zählt das genaue Klassifizieren und ein forensisches Ereignisprotokoll. Nur dadurch ist eine effektive Alarmierung und Berichterstattung möglich, sollte unerlaubt Zugriff auf Daten gewollt werden.

Was heißt das für den Endnutzer?

Die Auswahl an Cloud-Anbietern ist erdrückend. Während sich die iCloud von Apple oder Dropbox als starke Anbieter erweisen lassen mehr und mehr wachsende Unternehmen innovative Sicherheitsmaßnahmen erkennen. Hier sticht beispielsweise der deutsche Anbieter Uploaded heraus, der auch eine gelungene Staffelung in den möglichen Paketen anbietet. Diese ist unter uploaded-premium-account.net einzusehen.

Nicht vergessen: Pakete mit Highspeed-Downloads und -Uploads sind nicht mehr selten. Deshalb ist die Sicherheit das höchste Entscheidungskriterium solcher Clouds. Förderlich sind in diesem Bereich Open Source Programme, da hier viele Entwickler ein Auge darauf haben. Und Cloud Storage wird nie mehr aussterben, der Nutzen ist einfach zu groß.

(Visited 4 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar: