• Home  / 
  • Gadgets
  •  /  Eine gelungene Gartenparty – 10 Dinge die man zwingend braucht

Eine gelungene Gartenparty – 10 Dinge die man zwingend braucht

Die warme Jahreszeit bringt viele Vorteile. Man hat die Möglichkeit Sonne zu tanken, im See zu schwimmen und mit den Freunden im Garten zusammen zu sitzen. Überall riecht es nach gegrilltem Fleisch und Sonnencreme.

Wer sich auf genau diese Saison freut kann sich mit 10 Dingen, die man für eine gelungene Gartenparty braucht, jetzt schon „heiß machen“ auf die warmen Sommermonate.

  1. Grill

Beim Grill scheiden sich die Geister. Der eine schwört auf den klassischen Kohlegrill während der Verfechter vom Gasgrill dafür kein Verständnis mehr hat. Generell gibt es zwei Dinge auf die geachtet werden sollte:

  • Die Größe: Wer hauptsächlich nur für die Familie grillt spart sich Platz und Geld wenn der Grill nicht als Statussymbol, sondern als Funktionsgerät gekauft wird
  • Die Form: Bei einem Gasgrill ist viereckig am besten, da so am meisten Platz genutzt werden kann. Der Kohlegrill sollte rund sein (Kugelgrill), um die perfekte Erhitzung nutzen zu können
  • Der Gasgrill braucht nur die passende Gasflasche und hat schnell die richtige Hitze. Kohle hat für viele mehr Stil und Originalität, braucht aber länger und benötigt mehr Zubehör
  1. Sitzgarnitur

Eine Gartenparty wird erst durch die Biergarnitur zum richtigen Open Air Event! Deshalb muss auch die Wahl überdacht sein. Neben der klassischen BierZELTgarnitur sind mittlerweile auch BierGARTENgarnituren erhältlich, die sowohl für jung, als auch für alt sehr bequem sind. Hier kann in der Länge und dem Material unterschieden werden. Wie bei der großen Auswahl an Bierzeltgarnituren zu erkennen ist lässt sich die einst steife Bierbank an jeden Anlass flexibel anpassen. Genial!

  1. Anti-Mücken-Kerzen

Fisch oder Fleisch auf dem Teller ist nicht nur für die Partygäste etwas Feines. Auch Mücken werden dadurch angezogen und sind lästige Begleiter des Essens. Deshalb sind Anti-Mücken-Kerzen Pflicht. Diese können in verschiedenen Düften gekauft werden, doch auch geruchslose Anti-Mücken-Kerzen sind käuflich. Vanilleduft passt nicht immer zum gegrillten Steak. Auch der Klassiker, Zitronenhälften mit Nelkenknospen, soll helfen.

  1. Eis!

Natürlich darf auch Eis nicht fehlen. Eine Kühltruhe neben dem Tisch mit kalten Getränken – damit steht und fällt die Party. Oder hat jemand Lust auf warmes Bier?

  1. Wassermelone

Wenn wir schon beim Trinken sind. Bei heißen Temperaturen achten nur wenige auf genug Flüssigkeit. Dies kann mit der Wassermelone zuckersüß behoben werden. So ist die Frucht nicht nur lecker, sondern reicht auch für die komplette Party und spendet viel Flüssigkeit. Knapp 96% Wasseranteil sollten dies eindrucksvoll beweisen.

  1. Sonnencreme

Viele Gäste denken beim Verlassen des Hauses nicht daran: Sonnencreme. Eine Tube auf dem Tisch lässt so manch böse Überraschung am nächsten Tag hoffentlich vermeiden.

  1. Beleuchtung

Die Beleuchtung ist eine der wichtigsten Dinge für eine Gartenparty. Denn auch wenn es lange hell bleibt wird spätestens ab 22 Uhr Licht gebraucht. Um nicht mit unangenehmem Neonlicht das Ambiente zu zerstören eignen sich Öllampen zum Hängen, Fackeln und natürlich viele Kerzen für den Tisch. Nett gestalten lassen diese sich zum Beispiel in der Öffnung von Weinflaschen.

  1. Plan B

Alle sitzen, der Grill ist angeschmissen und am Horizont lässt sich die erste dunkle Wolke blicken. Wer dieses Szenario ohne Hektik über die Bühne kriegen will braucht im Wohnzimmer auf jeden Fall so viel Platz, dass alle drin essen können. Auch dann kann es noch zu einer netten, heimeligen Party werden.

  1. Sound

Während in Italien oder Spanien die Grillen für das richtige Ambiente sorgen sollte hier in Deutschland die Musik noch die beste Alternative sein. Also immer die Bluetooth-Box geladen haben und zur Not auch noch die Powerbank. Dann noch entspannte Lounge-Musik auflegen und auch das sollte passen. Diese ist zum Beispiel einfach über einen Webstream ohne großen Aufwand erreichbar.

  1. Sauberer Boden

Wer auf einer Wiese feiert hat es optimal. Doch im gepflasterten Garten können nackte Füße vor allem durch kleine Steinchen oder Äste gestört werden. Einmal kurz vorher fegen und auch die vielen Fans vom Barfußlaufen fühlen sich wohl.

(Visited 10 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar: